Wirkung von Selbsthilfegruppen

individuell: Durch Verständnis und gegenseitige Unterstützung wird zunächst die emotionale Seite tangiert. Daneben gibt es die kognitive Ebene. Die Mitglieder sind aufgeklärter, informierter und damit kritischer. Sie kennen ihre Rechte. Stärkung der Gesundheitskompetenz.

sozial: Soziale und professionelle Netze übernehmen Aufgaben der ergänzender Versorgung und sorgen für eine gesellschaftliche Integration chronisch kranker und behinderter Menschen.

politisch: Selbsthilfegruppen sind ein basisdemokratischer Motor für politische Entwicklungen. Das Ziel ist die Beseitigung politischer und sozialer Mißstände. Vor allem durch Öffentlichkeitsarbeit machen die Mitglieder auf aktuelle Mißstände aufmerksam.