Gesprächszeit für Menschen mit psychischen Problemen

Dagmar Westendorf, EX-IN Genesungsbegleiterin der „Selbsthilfegruppe für psychische Erkrankungen“ bietet ehrenamtlich und anonym eine Telefonhotline für alle Menschen mit psychischen Problemen an, die nun aufgrund der Schließungen von Begegnungsstätten, Nachbarschafts- und Seniorentreffs zu Hause bleiben müssen. Ab sofort steht jeden Tag von 17:00 -19:00 Uhr eine ausgebildete Genesungsbegleiterin (Ex-In) telefonisch zur Verfügung.

Das Angebot wird von jemandem mit einem eigenen seelischen Krisenerleben durchgeführt. Das Angebot soll Raum bieten für alle Themen rund um die seelische Betroffenheit und Einsamkeit – ist aber kein therapeutisches Angebot und ausdrücklich keine Infohotline rund um das Corona-Virus. Diesbezüglich wird auf das Robert-Koch-Institut bzw. das örtliche Gesundheitsamt verwiesen. Menschen mit akuter Suizidalität werden gebeten, umgehend das nächste psychiatrische Krankenhaus aufzusuchen.

Genesungsbegleitungshotline von täglich zwischen 17 und 19 Uhr unter der Telefonnummer: 01520 6365694

Hier finden Sie den Weser-Kurier Artikel.