Förderung von Selbsthilfegruppen

Kassenartübergreifende Pauschalförderung
Frist: 31.03
Förderung von: Sachmittel (Raummiete für Gruppentreffen, Porto, Telefongebühren, Internetkosten, Büromaterial, Beiträge/Gebühren), Büroausstattung, Fortbildungen/Schulungen, regelmäßige erscheinende Gruppenachrichten)
Antrag: www.gkv-selbsthilfefoerderung-nds.de/selbsthilfegruppen-antragsformulare
Der Antrag ist bei der BeKoS (Beratungs- und Koordinierungsstelle für Selbsthilfegruppen e.V., Lindenstraße 12a, 26123 Oldenburg) einzureichen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Krankenkassenindividuelle Projektförderung nach §20h SGB V
Frist: Abhängig von den unterschiedlichen Krankenkassen
Förderung von: Teilnahme/Durchführung von Seminaren/Fortbildungen/Veranstaltungen (Honorarkosten, Raummiete, Fahrtkosten, Versicherung), Öffentlichkeitsarbeit (Druckkosten, Faltblätter, Internetauftritt), Anschaffungen für die Gruppenarbeit (Flip-Chart etc.), Informationsmaterial (Literatur)
Antrag: www.gkv-selbsthilfefoerderung-nds.de/selbsthilfegruppen-antragsformulare

Jede Krankenkasse entscheidet individuell über den Antrag. Es gelten unterschiedliche Antragsfristen für die Krankenkassen. Die BeKoS hat eine Liste mit allen AnsprechpartnerInnen zusammengestellt. Diese finden Sie hier. Weitere Informationen zur Projektförderung finden Sie hier.

Förderung durch die Selbsthilfe Kontaktstelle Delmenhorst
Es besteht die Möglichkeit von der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Delmenhorst einen Zuschuss zur Förderung von Sach- oder Investitionskosten zu erhalten. Zuschussfähig sind Selbsthilfegruppen mit einem Gesundheitsbezug aus Delmenhorst. Die Zuschüsse werden gerecht aufgeteilt, sodass die Bearbeitung der Anträge einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Bei der Beantragung des Zuschusses muss angegeben werden, ob die Förderung ebenfalls bei der BeKoS oder bei Krankenkassen eingereicht wurde. Im Falle der Förderung durch die BeKos oder durch eine Krankenkasse, muss der Antrag zurück genommen werden. Es besteht keine Frist für die Beantragung des Zuschusses, dennoch ist die frühzeitige Planung von Ausgaben zu berücksichtigen, da nicht garantiert werden kann, das alle Vorhaben bezuschusst werden können.

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Ein Verwendungsnachweis ist spätestens nach einem Jahr einzureichen.
Für weitere Informationen, können Sie Jane Holthausen kontaktieren: 04221 99 2625 oder jane.holthausen@delmenhorst.de